F Kunst und Medien

Indikator

F8

Führungspositionen in Wiener Printmedien

Gleichstellungsziel 3

Erhöhung der Partizipation in Leitungsfunktionen im Bereich Medien

In den in Wien erscheinenden Tageszeitungen sind Frauen im Jahr 2016 – mit Ausnahme von „Der Standard“ (25%, d.h. eine Herausgeberin unter den vier Leitungspersonen) und der „Kronen Zeitung“ (13%, d.h. von acht Leitungspersonen ist eine Frau im Aufsichtsrat) – in Leitungsfunktionen wenig vertreten. Ähnlich sieht das Verhältnis unter den ChefredakteurInnen der in Wien erscheinenden Tageszeitungen aus: Einzig bei „Der Standard“ ist eine Frau als Chefredakteurin tätig, beim „Wirtschaftsblatt“ finden sich indes eine Chefredakteurin und ein Chefredakteur. Insgesamt haben Frauen damit nur zwei von 20 Leitungsfunktionen (Frauenanteil 10%) und zwei von sieben Chefredaktionsposten (Frauenanteil 29%) inne.

Im Verband der Regionalmedien, der sich als Interessensvertretung und Dachorganisation der Regional- und Gratiszeitungen Österreichs versteht, sind sieben Wiener Medien vertreten: „BZ Wiener Bezirkszeitung“, „Heute Wien“, „Kosmo“, „Skip“, „VORmagazin“, „Wiener Bezirksblatt“ und „Weekend Magazin Wien“ [Anm.3]. In diesen sieben Medien sind Frauen nur in einem Team der Geschäftsführung vertreten, nämlich in jenem achtköpfigen Team von „Heute Wien“ mit drei Mitgliedern (38%). In allen anderen Medien finden sich ausschließlich Männer in der Geschäftsführung. Damit liegt der Frauenanteil in den Geschäftsführungen bei insgesamt 18%, was primär auf die Präsenz von Frauen in einem Medium zurückzuführen ist. Von den insgesamt neun ChefredakteurInnen der Wiener Regionalmedien sind zwei Frauen (22%), mit je einer Frau in der Chefredaktion von „Heute Wien“ und des „Weekend Magazin Wien“.

Ausgehend von einer insgesamt geringen Frauenpartizipation im Jahr 2013, ist der Frauenanteil in den Geschäftsführungen wie auch in den Chefredaktionen weiter gesunken. Dies betrifft alle untersuchten Teilbereiche mit Ausnahme der Chefredaktion der in Wien erscheinenden Tageszeitungen, wo der Frauenanteil gegenüber 2013 von 25% auf 29% gestiegen ist. Der Frauenanteil in den Geschäftsführungen ist dabei noch etwas stärker gesunken als unter den ChefredakteurInnen. In beiden Bereichen, vor allem in den strategischen Entscheidungspositionen, ist der Frauenanteil von einer kritischen Masse von einem Drittel weit entfernt.

Gleichstellungsziel 3

Erhöhung der Partizipation in Leitungsfunktionen im Bereich Medien

Anmerkung 3

Im Jahr 2012 war anstelle des „Weekend Magazin Wien“ das Magazin „Biber“ Mitglied im Verband der Regionalmedien Österreichs.