I Wohnen und öffentlicher Raum

Indikator

I7

Wohnzufriedenheit

Gleichstellungsziel 1

Zugang zu leistbarem und sicherem Wohnraum

Wie im Gleichstellungsmonitor 2013 auf Basis der SOWI-II-Daten dargestellt wurde, zeigen sich Frauen und Männer in Wien mit ihrer Wohnsituation großteils zufrieden, wobei die Zufriedenheit stark mit dem Wohnsegment sowie dem Rechtsverhältnis der Wohnunterkunft zusammenhängt.

Da keine Aktualisierung der SOWI-II-Daten vorliegt, wird im Folgenden auf Basis von EU-SILC-Daten (2015) die Zufriedenheit der WienerInnen mit der Wohnsituation im Allgemeinen näher beleuchtet.

Im Rahmen von EU-SILC-Daten bewerten Wienerinnen ihre Zufriedenheit mit der Wohnsituation im Schnitt mit dem Wert 6, was auf eine mittlere Zufriedenheit und daher eine etwas niedrigere Bewertung im Vergleich zu SOWI II schließen lässt. [Anm.4] Frauen und Männer unterscheiden sich dabei nicht voneinander, dafür zeigen sich Unterschiede je nach Haushaltskonstellation. Personen in Haushalten mit Pensionsbezug geben sich etwas zufriedener mit ihrer Wohnsituation als jene in Haushalten ohne Pensionsbezug; die Unterschiede zwischen allein lebenden WienerInnen und Mehr-Personen-Haushalten sind hingegen relativ gering. In Haushalten ohne Pensionsbezug zeigen sich Mehr-Personen-Haushalte mit und ohne Kinder deutlich unzufriedener als allein lebende Frauen und Männer. Insbesondere Familien mit drei oder mehr Kindern geben eine geringere Wohnzufriedenheit an.

Gleichstellungsziel 1

Zugang zu leistbarem und sicherem Wohnraum

Anmerkung 4

Die Ergebnisse der beiden Erhebungen SOWI II sowie EU-SILC sind jedoch nur bedingt miteinander vergleichbar. Während die Wohnzufriedenheit in Rahmen von EU-SILC auf einer Skala mit den beschrifteten Endpunkten „überhaupt nicht zufrieden“ (= 0) und „vollkommen zufrieden“ (= 10) gemessen und dabei als Maß für die Zufriedenheit die mittlere Zufriedenheit (arithmetisches Mittel) ausgewiesen wird, wurde in Rahmen von SOWI II die Zufriedenheit auf einer fünfstufigen Skala erfasst und mit Prozenten ausgewiesen. 2013 bewerteten im Rahmen der SOWI-II-Erhebung 81% der Frauen und 80% der Männer die allgemeine Wohnsituation als zufriedenstellend (Noten 1 und 2 der fünfstufigen Skala).