L Gesundheit

Indikator

L8

Künstliche Befruchtung

Gleichstellungsziel 5

Selbstbestimmte Reproduktion

Seit dem Jahr 2000 gibt es in Österreich einen Fonds zur Finanzierung der In-vitro-Fertilisation (IVF), der 70% der Kosten für vier IVF-Behandlungen (im Folgenden „künstliche Befruchtung“ genannt) für Paare in aufrechter Ehe, eingetragener Partnerschaft oder in eheähnlicher Lebensgemeinschaft übernimmt, wenn eine medizinische Indikation vorliegt. [Anm.2] Indikator 8 bildet die Zahl der Paare und die Zahl der Versuche ab, die durch den IVF-Fonds mitfinanziert wurden.

Im Jahr 2015 wurden für 1.393 Paare aus Wien künstliche Befruchtungen durch den IVF-Fonds mitfinanziert. Bei rund einem Drittel der künstlichen Befruchtungen kommt es zu einer Schwangerschaft. Aus den künstlichen Befruchtungen resultierten 488 Geburten (428 Einlingsgeburten und 60 Mehrlingsgeburten), in 73 Fällen kam es zu einem Schwangerschaftsabbruch.

40% der Frauen, die sich 2015 einer künstlichen Befruchtung unterziehen, sind zwischen 36 und 40 Jahre alt, [Anm.3] 39% zwischen 31 und 35 Jahre, und 21% aller künstlichen Befruchtungen erfolgen bei Frauen bis 30 Jahre. Bei knapp zwei Dritteln aller Paare erfolgt ein Versuch, bei gut einem Drittel erfolgen zwei bis vier Versuche. Der Durchschnitt liegt bei 1,5 Versuchen, wobei sich hier kaum Unterschiede zwischen den Altersgruppen zeigen.

Zwischen 2012 und 2015 ist die Zahl der Paare, die IVF in Anspruch nehmen, um 308 Paare bzw. 28% gestiegen und die Versuche bei der IVF pro Paar um 0,1% gestiegen; dementsprechend wurden auch mehr Kinder mittels IVF gezeugt. 2015 sind es 137 Geburten mehr, d.h., es kam zu einem Anstieg um knapp 40%.

Gleichstellungsziel 5

Selbstbestimmte Reproduktion

Anmerkung 2

Seit 1. Jänner 2015 sind auch Frauen in gleichgeschlechtlichen Paaren anspruchsberechtigt. Bei lesbischen Paaren wird eine Insemination ohne medizinische Indikation nicht vom IVF Fonds unterstützt. Finanziert werden Behandlungs- und Medikamentenkosten; der Spendersamen muss im Rahmen eines Pauschalbeitrages selbst bezahlt werden.

Anmerkung 3

Eine Kostenbeteiligung des IVF-Fonds kann erfolgen, wenn die Frau noch keine 40 Jahre alt ist; d.h., künstliche Befruchtungen bei Frauen über 40 Jahre sind in den vorliegenden Daten nicht erfasst.